Liebesgedichte Liebessprüche Liebesbriefe Abschiedsgedichte Neue-Liebesgedichte Lieblingsgedichte Liebeshoroskop Valentinsgedichte Muttertagsgedichte





Rosen-Gedichte






Heidenröslein


Sah ein Knab' ein Röslein steh'n,
Röslein auf der Heiden,
War so jung und war so schön.
Lief er schnell es nah zu seh'n
Sah's mit vielen Freuden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Knabe sprach: "Ich breche dich,
Röslein auf der Heiden."
Röslein sprach: "Ich steche dich,
Daß du ewig denkst an mich,
Und ich will's nicht leiden."
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.
Und der wilde Knabe brach
's Röslein auf der Heiden;
Röslein wehrte sich und stach,
Half ihm doch kein Weh und Ach,
Mußt es eben leiden.
Röslein, Röslein, Röslein rot,
Röslein auf der Heiden.

Johann Wolfgang von Goethe, 1771 (1749-1832)
 
 
 





 

Blumen-Rondeau
Lavendula-Triolett


Gefunden

Maiglöckchen
Hyazinthen


Amaryllis

Heidenröslein

Der Rosenelf







Freundschaftsgedichte Chat-Love Sehnsucht Romantik-Romanze  Herzschmerz Trauergedichte Märchen Nachtgedichte Teddybären


Besucher seit 1. März 2004
Lyrik (allgemein) Top1000

Textebereich:

ROSEN-Gedichte

Copyright © 2004 by
Liebesgedichte-Liebes-Gedichte.de-Liebesgedichte.