Startseite Impressum







Winter-Gedicht

Gedichte zum Winter 








sternengeflüster


(ein unkonventionelles sonett)

spuren von lachen
tau auf der fensterbank
sternengeflüster, worte entfachen
wir zwei vor fernweh krank

aus seinem rahmen
blickt heut der mond so kalt
das universum, zahllose namen
fixpunkte ohne halt

melodien schwingen
in dur und moll
weilen im herzen noch lang

erst als wir gingen
still, sehnsuchtsvoll
ward mir im schlafe so bang

© Karin Rohner 2002







Dezember

Goldener Sonnenball
am Horizont
durchbrochen
vom kahlen Geäst der Bäume

Dunkle Silhouetten
der Fichten
erstarrt
gegen fahlen den Himmel

Schwarze Vögel
in den Zweigen
verstummt
ob der Stille das Abends

Schlafender Wind
in den Lüften
wahre den Frieden
der Natur

© Karin Rohner 2000

Der Monat Dezember






Seite: 1   2   3   4   5   6





Nikolausgedichte - Weihnachtsgedichte - WeihnachtsgeschichteValentinsgedichteGeburtstagsgedichte
Liebesgedichte - Liebessprüche  - Abschiedsgedichte - Freundschaftsgedichte - Frühlingsgedichte - Sommergedichte - Herbstgedichte - Wintergedichte

Besucher seit 1. März 2004
Lyrik (allgemein) Top1000
Copyright © 2004 by
Karin Rohner
Textbereich:
Liebesgedichte-Liebes-Gedichte.de

Winter-Gedicht, Sternengeflüster

Partnerlinks:
] - [ Weihnachtsgeschichten ] - [